Augmented Reality von appear2media steigert den Absatz von Büchern um 30%.

Das Thema Augmented Reality war lange Zeit als ein netter, spielerischer Zusatz angesehen worden, der dem Nutzer eine schicke Visualisierung von Inhalten beschert.

Doch mittlerweile gehören AR Funktionen zu immer mehr Zeitungen, Zeitschriften und Büchern dazu. AR entwickelte sich zu einer belastbaren Brücke zwischen Printinhalten und digitalen Funktionen mit echten Mehrwerten. Das Geheimnis des Erfolges sind AR Funktionen mit nachhaltigen Nutzen für die Leser. Sind diese richtig hergeleitet und implementiert, dann ist der Erfolg sehr wahrscheinlich.

Lange wurde über die Frage nach der messbaren Leistung von Augmented Reality Angeboten diskutiert worden. Der Gräfe und Unzer Verlag, der appear2medias AR in Verbindung mit mittlerweile 7,5% seiner Bücher einsetzt, konnte den Absatz dieser Bücher um 30% steigern. Dies bestätigten die Verlagsleiterin Digital, Frau Beate Muschler, in dem am Freitag erschienenen Kress Report Artikel.

Somit ist AR endgültig aus der Nische gekommen  und zu einem nützlichen Mainstream-Instrument geworden, das Redaktionen als wichtiges Kommunikationswerkzeug dient und den Verlagen in der Vermarktung und im Vertrieb monetäre Werte generiert. Augmented Reality von appear2media Leistungen finden Sie im hier … 

 

appear2media mit Firmensitz in Hamburg und Berlin ist die Nummer eins in der Umsetzung von mobilen Augmented Reality Plattformen für Verlage. appear2media versteht sich als AR-Full-Service Dienstleister und bietet seinen Kunden alle dafür relevanten Leistungen an wie: App Entwicklung, AR Content Entwicklung, Definition und Automatisierung von AR-Produktionsprozessen, Anbindungen von Content Systemen und Performance Reporting. Zu ihren aktuellen Kunden im AR Bereich zählen unter anderem: GU, Auto Bild, Die Welt, Focus, Glamour, ARTE, Cinemaxx, etc.